Archiv des Autors: RL

Bad König/ Momart/ Fürstengrund: Aktuelle Windkraftvorstöße

Donnerstag, 18.06., um 19 Uhr in der Wandelhalle in Bad König

fängt die öffentliche Stadtverordnetenversammlung an. Bitte erscheint zahlreich, um hier die Bad Königer zu unterstützen. Noch ist nichts entschieden.

Echo-Online 17.6.2020:

Keine Neigung zum Windräder-Geschäft

Finanzielle Angebote aus der Windräder-Branche haben in Bad König nicht zu einer Öffnungs-Bereitschaft für die Standorte Fürstengrund und Momart geführt.

Oberzent: Doch neuer Windkraft Vorstoß am Finkenberg?!

Echo-Online 16.6.2020

Windkraft: Neue Pläne für den Raum Oberzent?

Die Stadt Oberzent sieht sich weiter gefordert in ihrem Bemühen, Rotoren auf ihrer Gemarkung zu verhindern. Für den Finkenberg sollen die Projektierer Neuanträge angekündigt haben.

Und

Fact Odenwald vom 12.6.2020:

BI Gegenwind Beerfelden-Rothenberg befasst sich mit der aktuellen Lage

Leseempfehlung: Naturschutzmagazin!

Die aktuelle Ausgabe des Naturschutzmagazins (hier) der Naturschutzinitiative e.V. können wir in besonderem Maße empfehlen!

Hier einige der vielen lesenswerten Artikel:

  • Vom Ende der Evolution und des Menschen
  • Weltökokonferenzen statt Weltklimakonferenzen!
  • Bergbäche und Bachauen – Lebensadern der Mittelgebirge
  • Naturnahe Wälder brauchen Geduld
  • Die Raumnutzungsanalyse – Standardisierte Fehleinschätzungen mit weitreichenden Konsequenzen
  • Ausnahmen vom Tötungsverbot sind rechtswidrig
  • Versagt der Forst beim Naturschutz?
  • Windkraftanlagen im Wald: Sie zerstören die Balzplätze der Waldschnepfe
  • Klimanotstand? Nein Hirnnotstand

Leseempfehlung: Studie zu Windindustrie versus Artenvielfalt im Odenwald

MUNA e.V. Heppenheim hat gerade eine vorzügliche Studie von Dirk Bernd „Windindustrie versus Artenvielfalt“ herausgebracht, mit zahlreichen Bestandsaufnahmen am Beispiel des Odenwaldes. Untersucht werden die Auswirkungen auf verschiedene geschützte Vogelarten und Fledermäuse.

Die Veröffentlichung deckt teilweise gravierende Unkenntnisse, inkompetente und bewusst wie unbewusst falsche Darstellungen zu artökologischen Verhaltensweisen, mangelhafte Erfassung von Populationen, Horstkartierungen, Revierkartierungen, Brutpaarerfassungen, praxisuntaugliche methodische Empfehlungen, zudem unwirksame Vermeidungs-, Minimierungs- und Ausgleichsmaßnahmen auf. Weiterlesen

Corona genutzt für Aushöhlung der Öffentlichkeitsbeteilligung! Dramatische Folgen für Umweltschutz und Bürgerinteressen befürchtet.

Klimaschutz wurde seit Jahren dazu instrumentalisiert um mühsam erkämpfte Natur- und Umweltschutzstandards wieder abzubauen. Siehe z.B. hier. 

Die Corona-Pandemie wurde nun ebenfalls dazu genutzt die für Projektierer und Bauvorhabenträger lästige Beteiligung der Öffentlichkeit auszuhöhlen. Entsprechende Vorschläge wurden von die Inreressen der Windkraftlobby vertretenden Umweltrechtskanzleien bereits im März diskutiert.  Gerade im Odenwald waren es oft die Erörterungstermine an denen vielen Bürgerinnen und Bürgern erst bewusst wurde, dass sie mit ihren Bedenken gegen die Windkraftpläne nicht allein sind. Die „analoge“ Öffentlichkeitsbeteilligung war und ist ein wichtiges Forum auf dem Bürgerinnen und Bürger sich zusammenschliessen um gemeinsam politisch aktiv zu werden. Das ist lebendige Demokratie!
Weiterlesen

3000 ha Windkraftvorrangfläche im Naturpark Odenwald!!!

Auch wenn derzeit oft in der öffentlichen Debatte oft anderer Eindruck entsteht und Windkraftunternehmen vom „Ende der Windkraft an Land“ jammern – für den Naturpark Odenwald sieht es schlimmer denn je aus:  In der Corona-Phase wurde am 30.3.2020 der umstrittene TPEE Südhessen  in Kraft gesetzt. Allein in den Wäldern des hessischen Odenwaldes sind nun rund 3000 ha Windkraftvorrangflächen entstanden. Allein die Waldrodungen für die Stand- und Bauflächen der Windturbinen werden die Gesamtfläche des Hambacher Forstes (200 ha) bei weitem übersteigen.

Faktisch bedeutet dies die Zerstörung eines der ältesten Naturparke und Naherholungsgebiete Deutschlands – und die Zerstörung des Lebensraumes zahlreicher bedrohter Arten wie Schwarzstorch und Rotmilan (aktuelle Studie siehe hier), Uhu, Wespenbussard, diversen Fledermausarten, usw…. Nicht zu sprechen von der Zerstörung einer der letzten halbwegs naturnahen Waldlandschaften Deutschlands.

Sehr viel Naturzerstörung für Klimaschutz in homöopathischer Dosis!

 

12.3.2020: Lichtermeer! Bitte mitmachen!

Uns erreicht gerade folgender Aufruf:

„Wir bitten alle windkraftkritischen Bürgerinnen & Bürger die Aktion LICHTERMEER 2020
– mit Herz und Verstand – zu unterstützen und am  DONNERSTAG, DEN 12. MÄRZ 2020 UM 19:00 UHR vor den Rathäusern der jeweiligen Städte und Gemeinden  ein Lichtlein für windkraftfreie Natur- und Kulturlandschaften – von Flensburg bis an die Zugspitze –  anzuzünden,  damit unseren Politikerin ein Licht aufgeht und u. a. die Energiewende-Politik endlich & unwiderruflich  auf den Prüfstand gestellt wird! Weiterlesen

Do 27.2. Wald-Michelbach Demo!!!

Uns erreicht der folgende Aufruf aus Wald-Michelbach, den wir freudig unterstützen:

Baustellen- und Winterpause beendet!!!

Die Wald-Michelbacher Donnerstagsdemonstration …eine Einrichtung für den gesamten Odenwald und weit darüber hinaus!!!

AUF GEHT’S ZUR 81. WALD-MICHELBACHER – DONNERSTAGS-DEMO AM 27. Februar 2020

UM 18:00 UHR: Ludwigstraße / Schulstraße (Höhe ARAL-Tankstelle)
…von hier aus führt der wöchentliche Demonstrationszug zum Wald-Michelbacher Rathaus, In der Gass 17,
wo auf dem Rathausvorplatz die anschließende Kundgebung stattfindet.

SCHLUSS MIT LUSTIG

DIE NARRENZEIT IST VORBEI !!!

Weiterlesen