Kategorie-Archiv: Zeitungsberichte

WKA bei Beerfelden Etzean wurden beantragt!

Seit 17.10.2017 ist eine aktualisierte Liste der WEAs beim RPDA eingestellt.

Darin sind die 5 Anlagen in Beerfelden Etzean (Enercon E141) mit Datum 10/2017 als beantragt und jetzt im Genehmigungsverfahren aufgeführt!!

https://rp-darmstadt.hessen.de/sites/rp-darmstadt.hessen.de/files/content-downloads/%C3%9Cbersicht%20aller%20im%20Regierungsbezirk%20Darmstadt%20betriebenen%2C%20genehmigten%20und%20beantragten%20Anlagen.pdf

Zum Standort der WKA ist zu sagen: Natürlich mitten im UNESCO Naturpark Odenwald, natürlich mitten im Wald und natürlich im Lebensraum von Schwarzstörchen und anderen streng geschützten Tierarten. Wie könnte es anders sein. Und mal wieder adlige Privatwaldbesitzer am Werk

ENTEGA plant weitere WKA: Diesmal im europäischen Vogelschutzgebiet

WKA neben dem Römerbad und mitten im europäischen Vogelschutzgebiet geplant.

Dass die Darmstädter ENTEGA noch immer mit Nachhaltigkeit und „Öko“Strom wirbt ist an Zynismus kaum mehr zu überbieten wenn man sich anschaut welche Schänden für Mensch,Natur und Landschaft in Kauf genommen werden: Die naturschutzrechtlichen Skandale am Stillfüssel (Schwarzstorch, Eulen, Rotmilaen usw ) sind inzwischen hinlänglich bekannt. Inzwischen gab es zum Stillfüssel übrigens bereits Anfragen im Landtag. Weiterlesen

Windindustrie im Odenwald: 7.-13.9.2017: Der Uhu fliegt wieder und die Zerstörungen gehen weiter….

Weiterlesen

Windindustrie im Odenwald: 3.-6.9.2017 Staatsschutz am Stillfüssel

Leider ist viel passiert in den letzen Wochen. Hier wie immer der Presse-Rückblick:

 

Naturschutzinitiative e.V. fordert: Odenwald und Spessart müssen von Windenergieanlagen frei bleiben

Naturschutzinitiative e.V. (NI) lehnt Teilplan „Erneuerbare Energien“ für die Region Odenwald ab – Odenwald und Spessart müssen von Windenergieanlagen frei bleiben!

Naturschutzverband sieht EU-Vorgaben im Regionalplan nicht erfüllt.

Bürger sollen sich auch weiterhin für den Erhalt ihrer einzigartigen Landschaft einsetzen.

PRESSEMITTEILUNG  der Naturschutzinitative e.V. vom 20.07.2017

Die Naturschutzinitiative e.V. (NI) sieht die Aufstellung des Teilplans „Erneuerbare Energien“ zum aktuellen Regionalplan Südhessen nicht nur für einzelne Wind-Vorranggebiete kritisch. Eine Untersuchung der Aufstellung mit 35 Vorranggebieten im Raum Odenwald kommt zum Ergebnis, dass die Vorgaben der EG-Richtlinie 2001/42/EG über das Verfahren der „SUP-Richtlinie“ (Strategische Umweltprüfung) regionalplanerisch nicht hinreichend umgesetzt wurden.

„Artenschutzkonflikte sowie Wasserschutz- und Landschaftsschutzkriterien sind im Umweltbericht der Regionalplanung vernachlässigt und in vielen Fällen schlicht fehlerhaft“, betonte Harry Neumann, Landesvorsitzender der Naturschutzinitiative e.V. (NI).

Weiterlesen

Windindustrie im Odenwald : Presse und Aktionen vom 1.8. bis 8.8.2017

Hier ein Überblick über die Geschehnisse der letzten Woche…Trotz „Sommerloch“…

Weiterlesen

Pressespiegel: Windindustrie im Odenwald 29.7.-1.8.