Schlagwort-Archiv: Demonstration

Kommt zur Donnerstagsdemo am 14.9.2017!

Heute – nur 16 km vor Heidelberg: Diese Bilder stammen nicht vom Hamburger G20 Gipfel sondern  aus Wald-Michelbach im Odenwald. Räumfahrzeuge und ein massives Polizeiaufgebot  – obwohl heute weder eine Demonstration angekündigt ist, noch Demonstranten auf der Straße zu sehen sind!!!

Die „Rädelsführer“ des friedlichen Widerstandes im Ort wurden vor ein paar Tagen vom Staatsschutz zu Hause aufgesucht – was haben sie verbrochen, dass sie in den Fokus einer Behörde geraten sind die sich sonst mit Neonazis oder anderer politisch motivierter Kriminalität befasst?

Sie haben Demonstrationen angemeldet und organisiert! Allesamt friedlich, wie die Polizei bestätigt.

Wir lassen uns aber nicht kriminalisieren und einschüchtern.

Wir nehmen unsere demokratischen Grundrechte wahr! Kommt deshalb bitte am Donnerstag, dem 14.9.2017 um 18 Uhr zur nächsten – natürlich wie immer friedlichen – Demonstration nach Wald-Michelbach.

Es sei hier auch in Erinnerung gerufen, dass gegen die Genehmigung der Windkraftanlagen vom Naturschutzverein IHO nach wie vor geklagt wird und der laufende Eilantrag vom Gericht noch nicht entschieden wurde.

Nach Ansicht mehrerer Gutachter – u.a. Prof. Wink von der Universität Heidelberg – stellt die Genehmigung des Windparks „Stillfüssel“ in diesem schützenswerten Waldlebensraum durch das GRÜN geführte Regierungspräsidium Darmstadt einen klaren Verstoß gegen geltendes Arten- und Naturschutzrecht dar. Doch der „Öko“stromversorger ENTEAG (Aufsichtsratsvorsitzender ist übrigens der GRÜNE OB von Darmstadt) schafft nun unter massivem „Polizeischutz“ Tatsachen anstatt die Entscheidung des Gerichts abzuwarten wie man das – gerade von einem „Öko“stromerzeuger erwarten könnte – abzuwarten.

 

 

„Öko“ Strombetreiber ENTEGA ruft Staatsschutz und massives Polizeiaufgebot um Naturschützer im Odenwald einzuschüchtern

Obwohl zuletzt sogar Prof. Wink von der Universität Heidelberg in einem Gutachten bestätigt hat, dass der Bau von Windkraftanlagen am Stillfüssel gegen geltendes Natur- und Artenschutzrecht verstößt ruft der „Ökostrombetreiber“ ENTEGA des GRÜNEN OB von Darmstadt nun sogar den Staatsschutz und gepanzerte Polizeifahrzeuge in den Odenwald…..

BIs rufen zum friedlichen Protest gegen erste Betontransporte zum Windpark Stillfüssel
http://www.de-fakt.de/bundesland/hessen/odenwaldkreis/details/?tx_ttnews%5Btt_news%5D=2385&cHash=5f6f26ff7592b611815398ec551e74bd

Damit die Betonmischer unbehelligt von friedlichen (!!) Demonstranten zum Stillfüssel fahren können, um die Natur zu zerstören, wurden diese Fahrten heute mit massivem Polizeischutz gesichert.
Laut Aussage des Staatsschutzes hatte man wegen angeblicher Sabotage Polizeischutz angefordert!
Es waren wohl mehrere Mannschaftsfahrzeuge vor Ort und sogar ein „Panzerwagen“!
Die Polizisten waren natürlich voll ausgerüstet, mit Waffen und Schlagstöcken!

„… in Hessen lässt die Polizei jetzt Panzerfahrzeuge auffahren, um den Bau von Windkraftanlagen in den Wäldern durchzusetzen. Bouffier hat Recht, er schickt nicht die Bereitschaftspolizei, um Windräder im Wald zu errichten, er schickt Panzerwagen …“

Windkraft: Friedliche Demonstranten fühlen sich durch Staatsschutz diskreditiert
http://www.de-fakt.de/bundesland/hessen/odenwaldkreis/details/?tx_ttnews%5Btt_news%5D=2387&cHash=db7d18fc5e7fa02eba933d94d394fcf3

24.5.2017 Demo der BI-Kahlberg in Darmstadt vor dem Verwaltungsgericht Darmstadt

Die BI Kahlberg ruft zu einer Stillen Demo in Darmstadt auf!

Thema: Trinkwassergefährdung durch WKA auf dem Fürther Kahlberg.

Wir wollen zeigen, dass wir nicht damit einverstanden sind, wenn unser Trinkwasser durch Bau- und Betrieb der Windkraftanlagen gefährdet wird!

24. Mai 2017 ab 9°° Uhr (ca. 2h, max. bis 12°° Uhr)

Vor dem Eingangsbereich des VWG- Darmstadt,

Julius-Reiber-Straße 37, 64293 Darmstadt Parkmöglichkeit: Parkhaus Landwehrstr. 57

Wichtig: -Es soll eine stille Demonstration werden -Plakate /Schilder bitte nur zum Thema „Trinkwassergefährdung“

Weitere Infos zur Demonstration  hier als PDF

7.5.2017 Protestwanderung zum Flockenbusch! Kommt alle!

Nach dem Skandal um die Genehmigung des „Stillfüssels“ spielt sich nun das nächste Windkraftdrama auf Waldmichelbacher Gemarkung ab: Im „Flockenbusch“ wird auf Waldmichelbacher Gemarkung ein weiter Windpark im Privatwald geplant – gegen den Willen der Kommune wohlgemerkt. Da das Gebiet direkt an der Landesgrenze zu Baden- Weiterlesen

Rodung am Stillfüssel: Fotos von heutiger Demo

Zitat eines Augenzeugen der heutigen Demo: “ Heute waren wir nochmal Helden und haben auf dem Gelände der Bauarbeiten für eine Stunde die arbeiten lahm gelegt. Es waren ca. 150 Teilnehmer. Fernsehen und presse waren auch dort. Trotz der schlechten Situation ein weiterer Erfolg.“

Polizeieinsatz beim Stillfüssel: Sitzblockade im Wald gegen Rodungsfahrzeuge durch Polizei beendet.

Augenzeugenbericht: Heute (13.2.2017) sind die Rodungsfahrzeuge beim Stillfüssel (Zwischen Heiligkreuzsteinach und Siedelsbrunn/Waldmichelbach) angerückt. Aus den umliegenden Gemeinden eilten schnell einige Demonstrantinnen und Demonstranten herbei und versuchten die Fahrzeuge durch eine Sitzblockade im Wald aufzuhalten. Die Polizei rückte mit 6 Mannschaftswägen an. Zwei weitere wurden noch nachbeordert. Die Sitzblokade der friedlichen Demonstranten wurde durch Wegtragen der Blockierer beendet. Dabei wurde eine Demonstrantin verletzt.

Hier ein Artikel vom „Mannheimer Morgen“: Massive Proteste bei Rodungsarbeiten für Windpark

Die BI Siedelsbrunn hat für morgen (14.2.) zu einer spontanen Demonstration aufgerufen – Treffpunkt ist 12:30 Uhr der Zollstock. Weitere Infos hier.