Schlagwort-Archive: Demonstration

Einundsiebzigste (71!) Demonstration in Wad-Wichelbach! Am 7.3.2019

Nach der Winterruhe beginnt in Wald-Wichelbach der Strassenprotest von neuem. Siebzig Demonstrationen gab es in Wad-Michelbach bereits.

Kommt zur 71. WALD-MICHELBACHER – DONNERSTAGS-DEMO

AM 07. März 2019  UM 18:00 UHR: Ludwigstraße / Schulstraße
Danach , um  19:00 UHR: „2. Odenwälder Lichtermeer“ wird entzündet!!! Weiterlesen

Demo in Berlin am 23.05.2019!!!

Hier eine Information und Einladung von der BI Siedelsbrunn Ulfenbachtal zur

BERLIN-DEMO am 23.5.2019

Für alle Odenwälder die bei der BERLIN -Demo dabei sein wollen hat Udo folgene Anreise organisiert:

2 Tage  BERLIN 1 Übernachtung

ABLAUF: (Abfahrtzeiten werden noch bekannt gegeben)

Mittwoch, den 22.05.2019  –  Anreise im modernen Reisebus mit WC (Haltestellen: wie bekannt, Wald-Michelbach, Abtsteinach, Birkenau, Weinheim)

Abfahrt voraussichtlich gegen 05:00 Uhr – Ankunft (mit Pausen) gegen 15:00 Uhr Weiterlesen

Windkraftplanungen in Südhessen – die aktuelle Lage

Hier die  Neuigkeiten zur Petition und zum Teilregionalplan für erneuerbare Energien Südhessen (TPEE) das Wichtigste in Kürze:

  • Unsere Petition hat inzwischen 15.000 Unterschriften. Vielen Dank!!! Nicht nachlassen und bitte immer wieder weiterverteilen!!! Wir brauchen bundesweite Öffentlichkeit für diese Katastrophe!!! Nach wie vor tagt am 14.12.2018 die Regionalversammlung Südhessen in Frankfurt um über den TPEE (=Windkraftplan) für Südhessen zu beraten – mehr als 3000 ha Windkraftflächen die nach den Vorstellungen von Regierungspräsidentin Lindscheid (Grüne) in die Wälder des UNESCO Parks sollen.
  • Demo: Die Regionalversammlung Südhessen am 14.12. in Frankfurt wird Flankiert von einer Demonstration welche die BI Siedelsbrunn & Ulfenbachtal organisiert. Busse sind gechartert. Hier weitere Infos

Weiterlesen

14.12.2018: Demo in Wiesbaden und in Frankfurt vor der Regionalversammlung Südhessen

Wir unterstützen den Aufruf  der BI Siedelsbrunn & Ulfenbachtal zu einer Demo am 14.12.2018: Erst um 10:30 Uhr in Wiesbaden und dann um 13:30 Uhr vor der Regionalverdammlung Südhessen.

Die BI Siedelsbrunn & Ulfenbachtal hat Busse für die An- und Abreise organisiert. Weiter Infos hier: Demoverlauf Wiesbaden und Besuch der Regionalversammlung Südhessen in Frankfurt am Main

und hier noch die Infos zu den Abfahtsorten und -zeiten der Busse.

Viele Termine im Oktober; Premiere Windkraftdoku „End of Landschaft“

… und hier die nächsten Termine:

Kommt zur Donnerstagsdemo am 14.9.2017!

Heute – nur 16 km vor Heidelberg: Diese Bilder stammen nicht vom Hamburger G20 Gipfel sondern  aus Wald-Michelbach im Odenwald. Räumfahrzeuge und ein massives Polizeiaufgebot  – obwohl heute weder eine Demonstration angekündigt ist, noch Demonstranten auf der Straße zu sehen sind!!!

Die „Rädelsführer“ des friedlichen Widerstandes im Ort wurden vor ein paar Tagen vom Staatsschutz zu Hause aufgesucht – was haben sie verbrochen, dass sie in den Fokus einer Behörde geraten sind die sich sonst mit Neonazis oder anderer politisch motivierter Kriminalität befasst?

Sie haben Demonstrationen angemeldet und organisiert! Allesamt friedlich, wie die Polizei bestätigt.

Wir lassen uns aber nicht kriminalisieren und einschüchtern.

Wir nehmen unsere demokratischen Grundrechte wahr! Kommt deshalb bitte am Donnerstag, dem 14.9.2017 um 18 Uhr zur nächsten – natürlich wie immer friedlichen – Demonstration nach Wald-Michelbach.

Es sei hier auch in Erinnerung gerufen, dass gegen die Genehmigung der Windkraftanlagen vom Naturschutzverein IHO nach wie vor geklagt wird und der laufende Eilantrag vom Gericht noch nicht entschieden wurde.

Nach Ansicht mehrerer Gutachter – u.a. Prof. Wink von der Universität Heidelberg – stellt die Genehmigung des Windparks „Stillfüssel“ in diesem schützenswerten Waldlebensraum durch das GRÜN geführte Regierungspräsidium Darmstadt einen klaren Verstoß gegen geltendes Arten- und Naturschutzrecht dar. Doch der „Öko“stromversorger ENTEAG (Aufsichtsratsvorsitzender ist übrigens der GRÜNE OB von Darmstadt) schafft nun unter massivem „Polizeischutz“ Tatsachen anstatt die Entscheidung des Gerichts abzuwarten wie man das – gerade von einem „Öko“stromerzeuger erwarten könnte – abzuwarten.

 

 

„Öko“ Strombetreiber ENTEGA ruft Staatsschutz und massives Polizeiaufgebot um Naturschützer im Odenwald einzuschüchtern

Obwohl zuletzt sogar Prof. Wink von der Universität Heidelberg in einem Gutachten bestätigt hat, dass der Bau von Windkraftanlagen am Stillfüssel gegen geltendes Natur- und Artenschutzrecht verstößt ruft der „Ökostrombetreiber“ ENTEGA des GRÜNEN OB von Darmstadt nun sogar den Staatsschutz und gepanzerte Polizeifahrzeuge in den Odenwald…..

BIs rufen zum friedlichen Protest gegen erste Betontransporte zum Windpark Stillfüssel
http://www.de-fakt.de/bundesland/hessen/odenwaldkreis/details/?tx_ttnews%5Btt_news%5D=2385&cHash=5f6f26ff7592b611815398ec551e74bd

Damit die Betonmischer unbehelligt von friedlichen (!!) Demonstranten zum Stillfüssel fahren können, um die Natur zu zerstören, wurden diese Fahrten heute mit massivem Polizeischutz gesichert.
Laut Aussage des Staatsschutzes hatte man wegen angeblicher Sabotage Polizeischutz angefordert!
Es waren wohl mehrere Mannschaftsfahrzeuge vor Ort und sogar ein „Panzerwagen“!
Die Polizisten waren natürlich voll ausgerüstet, mit Waffen und Schlagstöcken!

„… in Hessen lässt die Polizei jetzt Panzerfahrzeuge auffahren, um den Bau von Windkraftanlagen in den Wäldern durchzusetzen. Bouffier hat Recht, er schickt nicht die Bereitschaftspolizei, um Windräder im Wald zu errichten, er schickt Panzerwagen …“

Windkraft: Friedliche Demonstranten fühlen sich durch Staatsschutz diskreditiert
http://www.de-fakt.de/bundesland/hessen/odenwaldkreis/details/?tx_ttnews%5Btt_news%5D=2387&cHash=db7d18fc5e7fa02eba933d94d394fcf3