Schlagwort-Archiv: Greiner Eck

Ölunfälle auf Windkraftbaustelle im NATURA 2000 Schutzgebiet „Greiner Eck“

Im europäischen FFH Schutzgebiet (Natura 2000) Greiner Eck – in welchem die Stadtwerke Vierheim und Bad Vilbel derzeit einen umstrittenen Windpark errichten – ereigneten sich diese Woche mehrere Ölunfälle.  Da der geplante Windpark im Wasserschutzgebiet liegt und gerade die potenzielle Gefährdung des Trinkwassers von Anfang an einer der Kritikpunkte am Projekt waren, sind die Vorfälle von größerer Brisanz.

Was genau sich zugetragen hat, ist anhand der z.T. widersprüchlichen bzw. teilweise lückenhaften Zeitungsberichte nicht ganz genau ersichtlich:

Tatsache schein aber zu sein:

  • Dass es zwei Unfälle mit dem Austritt von Öl und/oder anderer gefährdender Substanzen im Waldgebiet gegeben hat
  • Dass eine Spezialfirma angefordert wurde
  • Dass die Feuerwehren Darsberg und Grein im Einsatz waren

In den Zeitungsartikeln ist u.a. die Rede von dem Austritt von 4000 bis 5000 l eines Öl-Wassergemischs.

Hier der Bericht von FACT Odenwald

 

Windpark im UNESCO-Naturpark Odenwald ist ein Sündenfall

Region Bergstrasse berichtet am 16.9.2016:

„Ein Sündenfall am UNESCO-Geopark Bergstraße -Odenwald“, so bezeichnet der ehemalige Landrat des Kreises Bergstraße und langjährige Vorsitzende des Geoparks, Matthias Wilkes, die derzeit im „Greiner Eck“ zwischen Hirschhorn und Neckarsteinach in Bau befindlichen Windindustrieanlagen. „Dass hier in den artenreichen Waldboden tonnenweise Beton gekippt wird und dann Industrieanlagen errichtet werden die in der Höhe alle Schornsteine der Region bis hin zur BASF überragen, ist für unsere wunderschöne Naturlandschaft an Odenwald und Neckar unerträglich“ so Wilkes.

Den Artikel lesen Sie hier

„Eilverfahren“ Windpark Greiner Eck

RNZ am 29.8.2016: „Windpark Greiner Eck: Das Eilverfahren dauert über ein halbes Jahr: Die Klage gegen den Windpark am Greiner Eck zieht sich – 2000 Seiten Aktenumfang – Entscheidung im September?“ Den RNZ Artikel lesen Sie hier

RNZ am 16.9.2016: „Über ein halbes Jahr hat es gedauert, jetzt aber ist eine Entscheidung gefallen: Das Verwaltungsgericht Darmstadt hat den Eilantrag gegen den Bau der vier Windkraftanlagen am „Greiner Eck“ abgelehnt. Ein Ende des Kampfes um die dortige Windkraft bedeutet dies indes noch nicht. Zunächst einmal ist lediglich ein Baustopp vom Tisch.“ Den Artikel lesen Sie hier

Greiner Eck: Auslegerkran für erstes Windrad steht

Über die aktuelle Situation am Greiner Eck berichtet die BI auf ihrer Homepage (siehe hier)

Hier der Artikel vom 18.08.2016

Erste Auswirkungen auf das Lanschaftsbild erkennbar

Nun sind die Bauauswirkungen nicht nur im Wald direkt ersichtlich, auch kann nun der „kleine“ Auslegerkran von Hirschhorn aus, an der Windenergieanlage (WEA) Nr.1 gesehen werden. Laut unseren Informationen handelt es sich hierbei um den „kleinen“ Kran welcher die Betonfertigteile des Turms bis zu einer Höhe von ca. 100m erstellt – danach kommt der „große“ Kran, setzt auf den Betonteilen die Stahlsegmenttürme auf bis der Turm eine Höhe von ca. 135m erreicht hat. Mit den dann folgenenden Rotorblättern werden die WEA eine Gesamthöhe von knappen 200m aufweisen, also fast doppelt so hoch wie man jetzt mit dem Auslegerkran erkennen kann:

Hirschhorn, Langenthaler Straße, Höhe Dekodur:

Weiterlesen