Schlagwort-Archive: juwi

Neue WKA bei Breuberg, Bad König und Höchst i. Odenwald!!

JUWI plant 7 Windindustrieanlagen bei Breuberg!
Weitere Details unter: https://www.vernunftkraft-odenwald.de/

Und weiter geht’s!
Windräder-Bauer prüft Standort bei Bad König und Höchst
Eine der nächsten Windräder-Ansammlungen im Odenwaldkreis könnte auf dem ersten Höhenzug östlich der Mümling bei Bad König und Höchst entstehen!
https://www.echo-online.de/lokales/odenwaldkreis/odenwaldkreis/windrader-bauer-pruft-standort-bei-bad-konig-und-hochst_20046285

 

 

JUWI will vor Gericht seine Windräder bei Beerfelden erzwingen

Nicht nur die Bevölkerung in Beerfelden/Oberzent – auch sämtliche Parteien und Fraktionen der Stadtverordneten-Versammlung  Oberzent haben sie EINSTIMMIG abgelehnt!: Die Pläne von JUWI im Wald am Katzenwinkel Windräder – auf adligem Privatwald versteht sich –  zu errichten.

Doch JUWI wäre kein Windfirma, wenn sie das Interessieren oder von ihren Plänen abbringen würde: JUWI legt sich jetzt ganz offiziell mit Beerfelden/Oberzent an und will seine Monsterrotoren gerichtlich in den Wald klagen. Hier ein ausführlicher Artikel

WINDKRAFT-PROJEKTIERER JUWI WILL DAS PROJEKT AUF DEM KATZENWINKEL VOR GERICHT DURCHSETZEN 

Proteste gegen WKA Etzean/Katzenwinkel

Gegen die im adligen Privatwald auf dem Katzenwinkel / Etzean /Beerfelden (Oberzent) geplanten WKA  von JUWI ebbt der Protest nicht ab:

Presseschau März: Windindustrie im Naturpark Odenwald

JUWI und ENTEGA drohen  mit weiteren Windindustriestandorten mitten im Wald/Europäischen Vogelschutzgebiet. In Oberzent ist WIndkraft Wahlkampfthema für die Bürgermeisterwahl und im FFH Gebiet Greiner Eck stellt sich heraus, dass für den Windradbau Arsenhaltiger Schotter – natürlich im Trinkwasserschutzgebiet – verbaut wurde und inzwischen berichtet auch die FAZ über den Windkraftkonflikt im Odenwald. Der MRN Regionalplan liegt jetzt offen und es können noch Einwendungen geschrieben werden … und vieles mehr….:

Weiterlesen

Schwarzstorchhorst bei JUWI Standort im Donnersbergkreis zerstört

Inzwischen berichtet selbst der SPIEGEL über das uns leider seit Jahren bekannte Problem der gezielten Zerstörung von Brutstätten streng geschützter Arten weil sie der Windkraft im Weg stehen (SPIEGEL: Beispielsweise in Meck-Vopo). Aber auch In unserer Region werden nach wie vor Horste zerstört. Wir erinnern uns an die Zerstörung eines Eulen Horstes am ENTEGA Standort Stillfüssel (Odenwald) vor einem Jahr  – und letzte Woche ereignete sich dieser dramatische, aktuelle Fall an einem JUWI Standort im Donnersbergkreis (Pfalz):  Weiterlesen