Kategorie-Archiv: Uncategorized

13.12.2014 Demonstration in Heidelberg

Unter dem Titel

 „Für den Erhalt des Odenwaldes als Naturpark. Gegen Windkraftindustrie im Naturpark“

ruft unsere Bürgerinitiative für den 13.12.2014 zu einer Demonstration in Heidelberg auf. Die Demonstration beginnt um 15:00 Uhr auf dem Bismarkplatz

 

 

Hier ein aktueller Aufruf der BI Beerfelden-Rothenberg – BI Galgenwind: 

Keine Windräder in der Oberzent !

Keine Windräder im Odenwald !

Die Stadtverordneten von Beerfelden entscheiden

am Dienstag, 18. Nov. 2014 – 20.00 Uhr

über die

2. Offenlegung des gemeinsamen Flächennutzungsplans des Odenwaldkreises.

Am Dienstag besteht für unsere Mandatsträger die Möglichkeit

durch Mehrheitsbeschluß den FNP in der jetzigen Form abzulehnen.

Durch unsere Anwesenheit möchten wir die Verantwortlichen unserer Gemeinde

bei Ihrer , für uns Bürger und unsere Natur , wichtigen Entscheidung unterstützen.

Also hier die Bitte an Euch für Uns alle, kommt mit Verstärkung am 

Dienstag,     18. November 2014        19.45 Uhr (Vorlaufzeit)

Ort:   Bürgerhaus Beerfelden

BI Beerfelden-Rothenberg – BI Galgenwind

 

4.11.2014 Informationsabend in Neckarsteinach

Die Bürgerinitiative Greiner Eck e.V. lädt ein: 

Keine Windräder am Greiner Eck!
2. Informationsabend
Dienstag, 4. November 2014
um 19 Uhr
Sportheim Neckarsteinach
Finkenweg 14  (gegenüber Sportplatz)


Vortrag: Windkraft in den Odenwälder Naturparks: Folgenabschätzung ihrer tatsächlichen Wirksamkeit
Dr. Richard Leiner, von der BI „Rettet den Odenwald“ Heidelberg

Bei Bedarf: weiterführende Themen
Verschiedene Kurzfilme

Tourismus und Windkraft

Angeblich hat der bau von Windkraftanlagen keinen Einfluss auf den Tourismus.

Ich wüsste nur zu gern, warum zufälligerweise in Rheinland Pfalz ausgerechnet dort, wo in den letzten Jahren massiv WKA´s gebaut wurden die Übernachtungszahlen so zurück gegangen sind:

http://www.statistik.rlp.de/wirtschaft/tourismus/einzelansicht/archive/2014/july/article/mehr-gaeste-und-leichtes-uebernachtungsplus-in-den-ersten-fuenf-monaten/

 

Interview im Handelsblatt: Zweifel an der Klimapolitik der Regierung

Interessantes Interview zu Schein und Wirklichkeit der Energiewende:

… „Bisher wurde durch die Energiewende nicht eine Kilowattstunde fossile Energie eingespart und nicht ein Kilogramm CO2-Emission vermieden, eher ist das Gegenteil der Fall.“

…“Es kann nicht sein, dass sich unsere Mitbürger Solarlichter in den Garten stellen und denken, dann sei es auch kein Problem, in den Urlaub auf die Malediven fliegen. Hier muss ein Umdenken her. Das alleine wird nicht reichen, aber es wäre ein wichtiger Schritt.“…