Archiv der Kategorie: Infos der Bürgerinitiativen

Leseempfehlung: Studie zu Windindustrie versus Artenvielfalt im Odenwald

MUNA e.V. Heppenheim hat gerade eine vorzügliche Studie von Dirk Bernd „Windindustrie versus Artenvielfalt“ herausgebracht, mit zahlreichen Bestandsaufnahmen am Beispiel des Odenwaldes. Untersucht werden die Auswirkungen auf verschiedene geschützte Vogelarten und Fledermäuse.

Die Veröffentlichung deckt teilweise gravierende Unkenntnisse, inkompetente und bewusst wie unbewusst falsche Darstellungen zu artökologischen Verhaltensweisen, mangelhafte Erfassung von Populationen, Horstkartierungen, Revierkartierungen, Brutpaarerfassungen, praxisuntaugliche methodische Empfehlungen, zudem unwirksame Vermeidungs-, Minimierungs- und Ausgleichsmaßnahmen auf. Weiterlesen

Corona genutzt für Aushöhlung der Öffentlichkeitsbeteilligung! Dramatische Folgen für Umweltschutz und Bürgerinteressen befürchtet.

Klimaschutz wurde seit Jahren dazu instrumentalisiert um mühsam erkämpfte Natur- und Umweltschutzstandards wieder abzubauen. Siehe z.B. hier. 

Die Corona-Pandemie wurde nun ebenfalls dazu genutzt die für Projektierer und Bauvorhabenträger lästige Beteiligung der Öffentlichkeit auszuhöhlen. Entsprechende Vorschläge wurden von die Inreressen der Windkraftlobby vertretenden Umweltrechtskanzleien bereits im März diskutiert.  Gerade im Odenwald waren es oft die Erörterungstermine an denen vielen Bürgerinnen und Bürgern erst bewusst wurde, dass sie mit ihren Bedenken gegen die Windkraftpläne nicht allein sind. Die „analoge“ Öffentlichkeitsbeteilligung war und ist ein wichtiges Forum auf dem Bürgerinnen und Bürger sich zusammenschliessen um gemeinsam politisch aktiv zu werden. Das ist lebendige Demokratie!
Weiterlesen

3000 ha Windkraftvorrangfläche im Naturpark Odenwald!!!

Auch wenn derzeit oft in der öffentlichen Debatte oft anderer Eindruck entsteht und Windkraftunternehmen vom „Ende der Windkraft an Land“ jammern – für den Naturpark Odenwald sieht es schlimmer denn je aus:  In der Corona-Phase wurde am 30.3.2020 der umstrittene TPEE Südhessen  in Kraft gesetzt. Allein in den Wäldern des hessischen Odenwaldes sind nun rund 3000 ha Windkraftvorrangflächen entstanden. Allein die Waldrodungen für die Stand- und Bauflächen der Windturbinen werden die Gesamtfläche des Hambacher Forstes (200 ha) bei weitem übersteigen.

Faktisch bedeutet dies die Zerstörung eines der ältesten Naturparke und Naherholungsgebiete Deutschlands – und die Zerstörung des Lebensraumes zahlreicher bedrohter Arten wie Schwarzstorch und Rotmilan (aktuelle Studie siehe hier), Uhu, Wespenbussard, diversen Fledermausarten, usw…. Nicht zu sprechen von der Zerstörung einer der letzten halbwegs naturnahen Waldlandschaften Deutschlands.

Sehr viel Naturzerstörung für Klimaschutz in homöopathischer Dosis!

 

12.3.2020: Lichtermeer! Bitte mitmachen!

Uns erreicht gerade folgender Aufruf:

„Wir bitten alle windkraftkritischen Bürgerinnen & Bürger die Aktion LICHTERMEER 2020
– mit Herz und Verstand – zu unterstützen und am  DONNERSTAG, DEN 12. MÄRZ 2020 UM 19:00 UHR vor den Rathäusern der jeweiligen Städte und Gemeinden  ein Lichtlein für windkraftfreie Natur- und Kulturlandschaften – von Flensburg bis an die Zugspitze –  anzuzünden,  damit unseren Politikerin ein Licht aufgeht und u. a. die Energiewende-Politik endlich & unwiderruflich  auf den Prüfstand gestellt wird! Weiterlesen

Do 27.2. Wald-Michelbach Demo!!!

Uns erreicht der folgende Aufruf aus Wald-Michelbach, den wir freudig unterstützen:

Baustellen- und Winterpause beendet!!!

Die Wald-Michelbacher Donnerstagsdemonstration …eine Einrichtung für den gesamten Odenwald und weit darüber hinaus!!!

AUF GEHT’S ZUR 81. WALD-MICHELBACHER – DONNERSTAGS-DEMO AM 27. Februar 2020

UM 18:00 UHR: Ludwigstraße / Schulstraße (Höhe ARAL-Tankstelle)
…von hier aus führt der wöchentliche Demonstrationszug zum Wald-Michelbacher Rathaus, In der Gass 17,
wo auf dem Rathausvorplatz die anschließende Kundgebung stattfindet.

SCHLUSS MIT LUSTIG

DIE NARRENZEIT IST VORBEI !!!

Weiterlesen

Breuberg braucht Unterstützung: Am 2. Februar Mahnwache gegen Bofrost Windräder

In Breuberg drohen im Wald 7 Windindustrieanlagen mit jeweils rund 250 m Gesamthöhe (!). Waldeigentümerin ist offenbar die Bofrost Familienstiftung.

Die Bürgerinitiative Gegen Windpark Breuberg bittet um Unterstützung für diese Online-Petition und bei einer

Mahnwache mit großem Lagerfeuer am Sonntag dem 2. Februar 2020 um 16 Uhr in Rai-Breitenbach zwischen Tannenhof/Arnheiter Hof. Weiter Informationen siehe hier

Hintergrundinformationen zum Windpark Breuberg:

 

Wieder Ölunfall im Naturpark Odenwald – diesmal im Windpark Hainhaus.

Wie auf den Foto von gestern (20.1.2020) gut zu sehen tritt aus einer der WKA am Hainhaus Öl aus.

Die örtliche Bürgerintiative wies seit März 2019 (!!!) darauf hin das an der Windkraftanlage offensichtlich ein Schaden vorliegt und dokumentierte seitdem den Ölaustritt und die lauter werdenden Geräusch.

Die Zuständigkeiten zwischen Oberen Behörden( RP-Darmstadt) und Unteren Behörden beim Landratsamt in Erbach sind bei WIndkraftanlagen anscheinend nicht klar geregelt. Bürger die wegen der offensichtlich kaputten Windkraftanlage anfragten wurden kafkaesk von einer zur anderen Behörde verwiesen. Weiterlesen

Rothenberg braucht Unterstützung: Demo am Do 23.1. um 18:00 Uhr!!

Uns erreicht gerade folgender Aufruf/ Folgende Bitte um Unterstützung aus dem Odenwald:

Am Donnerstag, den 23.01.2020, um 18:00 Uhr, braucht die neu gegründete „BI Rothenberger PRONATUR“ für ihre1. Demo gegen Windindustrieanlagen auf der Hirschhorner Höhe unterstützen!

Treffpunkt 18:00 Uhr – Sporthalle, Landwehrstr. 46,  Autos  dort abstellen (dann laufen wir durch Rothenburg)

Ziel ca. 18:30 Uhr – Gaststätte „Zur Frischen Quelle“, Hauptstraße 15, Rothenberg

Also mit Trillerpfeifen, Plakaten und Sicherheitsausstattung ( Licht, Warnwesten usw….) bitte mitmachen.

Hier die Pressberichte zur Entwicklung in den letzten Tagen

EIGENTÜMER SOLLEN IHR GRUNDSTÜCK NICHT HERGEBEN

Eigentümer sollen ihr Grundstück nicht hergeben