Schlagwort-Archive: Harry Neumann

Naturschutzinitiative e.V. (NI) erfolgreich bei Verlängerungsantrag zu Windradabschaltung (Schwarzstörche)

Ausnahmsweise mal erfreuliche Neuigkeiten: Der Windrad-Schwarzstorch-Krimi am Felgenwald geht weiter… momentan ausnahmsweise 2:0 für die Schwarzstörche – Dank Vogelschützern, NI und Odenwald-Landkreis…:

Landkreis Odenwaldkreis verfügt auf erneuten Antrag der NI die weitere Abschaltung der Windindustrieanlagen Felgenwald

PM der NI vom 23.08.2019

„Auf erneuten Antrag der Naturschutzinitiative e.V. (NI) hat der Landkreis Odenwaldkreis zum Schutz der Schwarzstörche verfügt, die beiden Anlagen im Felgenwald bis zum 30.08.2019 abzuschalten. Der Anlagenbetreiber hat nach Auskunft der Kreisverwaltung des Odenwaldkreises Widerspruch gegen diese Verfügung eingelegt und beim Verwaltungsgericht Eilrechtschutz beantragt.

Die Kreisverwaltung wies der NI gegenüber darauf hin, dass die Verfügung erst aufgeboben werde, sobald vom Gutachter Dirk Bernd, Lindenfels, die Mitteilung komme, dass die Schwarzstörche weggezogen seien. Damit wird eine weitere Forderung der NI erfüllt.

Die NI begrüßt diese Maßnahme der Behörde zum Schutz der Schwarzstörche, an denen sich viele Genehmigungsbehörden ein Beispiel nehmen könnten. Der Odenwaldkreis kommt damit seiner Verantwortung als Wächter und Garant des Natur- und Artenschutzes nach.

Wir gehen davon aus, dass das Verwaltungsgericht die Verfügung  der Behörde bestätigen wird, um dem Artenschutz genügend Rechnung zu tragen.

Mehr Infos: 06.08.2019 – PM – Odenwaldkreis verfügt nach Antrag des anerkannten Umweltverbandes Naturschutzinitiative e.V. (NI) Windrad-Abschaltung im Felgenwald „

 

Baustopp ignoriert: Naturschutzinitiative erstattet Anzeige gegen Windkraftbetreiber

Die Politik der vollendeten Tatsachen der Windkraftbetreiber wird nicht nur im Odenwald praktiziert. Im Kreis Siegen-Wittgenstein wurden sogar die gerichtlichen Anordnungen ignoriert. Gut, dass es die Naturschutzinitiative e.V. gibt.. sie hat Anzeige erstattet. Hier die Pressemitteilung:

Weiterlesen

Naturschutzinitiative e.V. fordert: Odenwald und Spessart müssen von Windenergieanlagen frei bleiben

Naturschutzinitiative e.V. (NI) lehnt Teilplan „Erneuerbare Energien“ für die Region Odenwald ab – Odenwald und Spessart müssen von Windenergieanlagen frei bleiben!

Naturschutzverband sieht EU-Vorgaben im Regionalplan nicht erfüllt.

Bürger sollen sich auch weiterhin für den Erhalt ihrer einzigartigen Landschaft einsetzen.

PRESSEMITTEILUNG  der Naturschutzinitative e.V. vom 20.07.2017

Die Naturschutzinitiative e.V. (NI) sieht die Aufstellung des Teilplans „Erneuerbare Energien“ zum aktuellen Regionalplan Südhessen nicht nur für einzelne Wind-Vorranggebiete kritisch. Eine Untersuchung der Aufstellung mit 35 Vorranggebieten im Raum Odenwald kommt zum Ergebnis, dass die Vorgaben der EG-Richtlinie 2001/42/EG über das Verfahren der „SUP-Richtlinie“ (Strategische Umweltprüfung) regionalplanerisch nicht hinreichend umgesetzt wurden.

„Artenschutzkonflikte sowie Wasserschutz- und Landschaftsschutzkriterien sind im Umweltbericht der Regionalplanung vernachlässigt und in vielen Fällen schlicht fehlerhaft“, betonte Harry Neumann, Landesvorsitzender der Naturschutzinitiative e.V. (NI).

Weiterlesen

Rodungen im Fledermauswald bei Michelstadt!

06.08.2016
Pressemitteilung der Naturschutzinitiative e.V.
Fürstliche Verkehrssicherung oder Windkraft?
„Rodungen im Fledermauswald“ am Michelstädter Ortsteil Bremhof

Die Naturschutzinitiative e.V. fragt sich, welche Motive hinter den massiven
Waldeingriffen des Großgrundbesitzers Fürstenhaus Löwenstein stehen.
Dass der Artenschutz Projektierern von Windindustrieanlagen oftmals im Wege
steht, ist ein offenes Geheimnis. Dass allerdings auch Naturschutzbehörden dem
Artenschutz keinen substantiellen Wert mehr beimessen, ist nach Auffassung der Weiterlesen