Vortrag von Prof. Vahrenholt am 6.10.2023 19 Uhr Schriesheim

Fritz Vahrenholt  ist ein deutscher Politiker (SPD), Manager, Wissenschaftler und Buchautor. Er war von 1991 bis 1997 Umweltsenator in Hamburg, war danach als Windkraftpionier im Vorstand  eines Erneuerbaren-Energien-Unternehmens und bis 2019 Vorstand der Deutschen Wildtier-Stiftung. Heute ist er einer der schärftsten Kritiker der deutschen Energiewendepolitik.

Vortrag von Prof. Fritz Vahrenholt  Waldschutz ist Klimaschutz!

Windräder zerstören Wald und Natur!
FORUM BERGSTRASSE
Weinheim – Hirschberg – Schriesheim – Dossenheim
 
Vortrag am 06.Oktober 2023 – 19:00 Uhr
im Zehntkeller in 69198 SCHRIESHEIM
DIE GROSSE ENERGIEKRIESE
und wie wir sie bewältigen können.
 
Vortrag unter diesem Motto von
Prof. Dr. Fritz Vahrenholt, Hamburg

Informationen von der Bürgerinitiative Gegenwind Schriesheim-Hirschberg e.V.  https://www.gegenwind-schriesheim.de/

Medienberichte zum Windkraftvortrag in Ziegelhausen

Die Veranstaltung am 27.09.23 mit Dieter Teufel in der Steinbachhalle in Ziegelhausen war sowohl bezüglich des immensen Besucherinteresses als auch in Bezug auf den Vortrag ein grosser Erfolg.
Das Rhein-Neckar-Fernsehen berichtete ausführlich

27. 9.2023, 18:00 Uhr Vortrag von Dieter Teufel in der Steinbachhalle (Heidelberg/Ziegelhausen)

27. September 2023, 18:00 Uhr Vortrag von Dieter Teufel in der Steinbachhalle (Am Fürstenweiher 40 69118 Heidelberg ) „Windkraftwerke im Wald – Bewertungen und Alternativen“ weitere Informationen: https://now-ziegelhausen.de/termine

https://now-ziegelhausen.de/wp-content/uploads/plakat-vortrag-dr-teufel-565×800.jpg

Video-Medienbeiträge zur Naturzerstörung durch Windkraft

Nawid Wuttke absolvierte erfolgreich den Odenwald-Rettungs-Lauf

Aufgrund der starken Hitze (zeitweise über 33 ° C bei hoher Luftfeuchtigkeit) lief Nawid Wuttke die 128 km durch den Odenwald zwar ein wenig länger als geplant. Dafür wurde er aber kurz nach 22 Uhr umso enthusiastischer in Heidelberg von den letzten noch bis dahin ausharrenden Naturschützern (immerhin noch 50 an der Zahl) begrüßt und gefeiert.

Vielen Dank für diesen tollen Lauf!!!

 

 

Freitag18.8.: Nawid Wuttke läuft Ultramarathon (128 km) für den Erhalt des Naturparks Odenwald!

3. Dokumentierter Mensch Nawid Wuttke läuft den Neckarsteig als
Ultramarathon (128 km) an einem Tag für unseren Lammerskopf

(Information von der BI  NOW Ziegelhausen)Nawid Wuttke wird den Neckarsteig in der schwierigeren Richtung von Bad Wimpfen nach Heidelberg erlaufen – hier wartet der harte Anstieg auf den Königsstuhl ganz zum Ende auf ihn.
Sein Lauf startet am 18.8. in vollkommener Dunkelheit um 4:00 Uhr morgens in Bad Wimpfen und endet – je nach Verlauf und Witterung -zum Sonnenuntergang um ca. 20:15 Uhr in Heidelberg.

Zu diesem außergewöhnlichen Event möchten wir Sie herzlich einladen zum Infostand am Freitag, 18. August 2023
16:00 Dilsberg, Parkplatz „Zur schönen Aussicht“
20:00 Heidelberg, Theaterplatz
„Ich möchte für den Erhalt des Naturparks Odenwald werben. Ich möchte darauf hinweisen, dass der Wald keine simple mathematische Rechnung ist, in der ich hier etwas wegnehme und dafür woanders etwas aufbaue. Was wir wegnehmen, ist weg. Wenn der Wald dann langfristig gestört ist, weil sich riesige Windräder darin befinden, es viel zu breite Schneisen gibt, in der die Kaltluft aus dem Wald abfließt, die Stromtrassen und Fundamente das Grundund Trinkwasser beeinträchtigen, ständige Lärmbelastung den Wald beschallt und vieles mehr, dann werden die Artenvielfalt und das Ökosystem weiter darunter leiden und wir mit ihnen“.

Weiterlesen

Windindustrie im Markgrafenwald (heißt jetzt anders) am Katzenbuckel/Höllgrund/Reisenbacher Grund (einem Odenwälder Schwarzstorch-Dichtezentrum)

Foto oben: Schwarzstorch auf Nahrungssuche im Gebiet des geplanten Windparks Waldbrunn, Juni 2023. Nach dem die wachsame und damals noch mit EInfluss ausgestattetet Untere Naturschutzbehörde vor 10 Jahrenein Schwarzstorchgutachten anforderte ist bekannt dass in diesem entlegensten Waldteil mehrere Schwarzstorchpaare regelmäßig brüten

Initiative Hoher Odenwald e.V. Waldbrunn:
Keine Windindustrieanlagen im Wald!
Wie schon lange erwartet und jetzt in der Presse angekündigt wurde im Juni 2023 erneut ein BImSchGGenehmigungsverfahren für den Windpark Waldbrunn mit insgesamt 7 Anlagen (5 auf Gemarkung ‚Markgrafenwald‘/Waldbrunn und 2 auf Gemarkung ‚Augstel‘/Eberbach) durch das Landratsamt NeckarOdenwald-Kreis Mosbach eröffnet. Der jetzige Antrag für das Planungsgebiet wurde nicht wie 2016 durch die ‚Windpark Markgrafenwald GbR‘ mit Sitz in Zwingenberg gestellt, sondern von der ‚MVV Windenergie GmbH‘ Mannheim geplant und von der ‚JUWI GmbH‘ Wörrstadt projektiert.

Weiterlesen

Weißer Stein: Auch in Dossenheim und Schriesheim droht Windindustrie im geschützten Wald…

Bild oben: Maßstabsgerechte Fotomontage des Nachbarschaftsverbandes von 2015 zur Visualisierung der damals vorgeschlagenen Windräder.

Nach dem damaligen Aufschrei in der Bürgerbeteilligung und fast 10 Jahren Pause geht die Waldzerstörung nun in die nächste Runde. Nur leider haben Windkraftlobby und Regierung inzwischen dazu gelernt: Bürgerbeteilligung gibt es keine mehr, Einwendungen sind letztlich auch nicht möglich. Und Natur- und Landschaftsschutz wurden in den letzten Jahren durch die Grünen Ministerien so gründlich abgeschafft, dass auch die Klagebefugten Naturschutzverbände für den Wald und die geschützten Arten auf juristischem Wege letztlich nichts mehr retten können.

Bericht zu Dossenheim in der RNZ:

https://www.rnz.de/region/rhein-neckar_artikel,-Dossenheim-will-Windkraft-Stehen-bald-Windraeder-auf-dem-Weissen-Stein-_arid,1157879.html