google_earth_text_kl

Windkraft im UNESCO Naturpark Odenwald…

Blick vom Süden auf die Nahende Katastrophe:

google_earth_text

Zu sehen: Planungen im Regionalplan Südhessen; die 2016 im bayrischen odenwald gelegenen Windkraftzonen; Greiner Eck (gebaut), Geiersberg Weinheim (beschlossen), Markgrafenwald (beantragt), und Hebert (im Grundsatz zumindest beschlossen)

Es fehlen: die Planungen des Nachbarschaftsverbandes Mannheim Heidelberg, die MRN Planungen für BA-Wü

Demonstration in Wiesbaden am 1.12.2016

Die Odenwälder BI´s Siedelsbrunn und Ulfenbachtal organisieren in Wiesbaden am 1. Dezember eine Demonstration. Ab 10:30 auf dem Kaiser-Friedrich-Platz gegenüber vom hessischen Staatstheater.

An der Geburtstagsfeier Hessens  werden Bundeskanzlerin Merkel und Bundespräsident Gauck teilnehmen.

Die BI`s haben Busse für die An- und Abreise organisiert. Weitere Informationen siehe auf der Seite der BI Siedelsbrunn

 

 

Geplante Gesetzesänderung: Denkmaschutz soll Interessen der Windkraft weichen

Nachdem Raumplanung, Landschaftsschutz, Natur- und Artenschutz bereits in vielen Bereichen ausgehöhlt und faktisch abgeschafft wurden um einem rücksichtslosen Ausbau der Windkraft den Weg frei zu machen ist nun in Hessen auch der Denkmalschutz auf der „Abschussliste“: Hierzu eine Meldung der FDP Fraktion in Hessen.

titel_hemmi

Grasellenbach/Kahlberg: Presseerklärung zur Demo / „Bürgerdialog?!?“

Die Folgende Presseerklärung hat die BI Kahlberg anlässlich der Demonstration vom Mittwoch veröffentlicht:

Presseerklärung der BI-Kahlberg zur Demonstration am 23.11.16 in Grasellenbach gegen den beantragten Windpark „GAIA-1“ auf dem Kahlberg.

Sehr geehrte Damen und Herren,

in der Nibelungenhalle in Grasellenbach findet um 19°° Uhr eine einseitige Informationsveranstaltung zum Projekt „GAIA-1“ statt. Im Vorfeld der Veranstaltung wurde die Firma DIALOG-BASIS auf Kosten der Landesregierung als Moderator zwischen besorgten Bürgern und den Windkraftprojektierern beauftragt. Die Firma DIALOG-BASIS hat die BI-Kahlberg, stellvertretend für die Bürger, zu einem Vorgespräch in das Rathaus Fürth eingeladen. Die BI-Kahlberg hat Ihre vielfältigen Argumente gegen das geplante Projekt in einem sehr ausführlichen und offenen Gespräch mit Firma DIALOG-BASIS dargelegt. Es wurde Weiterlesen