Rettet die Schwarzstörche im Odenwald: Übergabe von 15.000 Unterschriften an Regierungspräsidentin Lindscheid (GRÜNE)

Am 12.4.2017 haben wir unsere Unterschriften und unseren Protest gegen die haarsträubende Genehmigungspraxis des Regierungspräsidiums nach Darmstadt getragen.  Zahlreiche Medien berichteten. Hier ein kurzer Überblick (bei Weitem nicht vollständig)

Weiterlesen

Presseberichte zu den jüngsten Protesten am Stillfüssel

  • RNF berichtete heute (6.4.): Siedelsbrunn: Erneut Proteste am Stillfüssel. Gestern gab es erneut Proteste gegen die geplanten Windkraftanlagen am Stillfüssel bei Siedelsbrunn. Der Darmstadter Energieversorger Entega hat für fünf Anlagen die Genehmigung vom Regierungspräsidium erhalten… den RNF Bericht lesen Sie hier
  • Die WONZ berichtete ebenfalls heut (6.4.): BI blockiert friedlich die Rodungsarbeiten Den Bericht lesen Sie hier 

     

 

Wieder Proteste und Polizei am Stillfüssel !!!

Video zu den erneuten Protesten am Stillfüssel

In den 14:00 Uhr-Nachrichten des HR 1 wurde berichtet, dass 20 Windkraftgegner Rodungsarbeiten am Stillfüssel bei Siedelsbrunn/ Wald-Michelbach blockieren. Die Polizei sei vor Ort, habe sich aber zurückgezogen. Die Windkraftgegner sind weiter vor Ort. Sie wenden sich dagegen, dass während der Brutzeit Rodungsarbeiten durchgeführt werden.

Ferner wurde uns die Situation vor Ort so geschildert:

Heute morgen rückten Bagger auf dem Stillfüssel an und Rodungsarbeiten sollten beginnen. Leute aus Siedelsbrunn, die vor Ort war, konnte dies verhindern. Erst kam ein Polizeiauto. Die Polizisten und der Baggerfahrer waren sehr freundlich, doch als die ca. 13 Menschen nicht weichen wollten, kamen 6 Polizeiwagen und Security.

Normalerweise dürfen Baumfäll- und Rodungsarbeiten nur bis zum 31.3. stattfinden. Nachdem die BI auf den Bescheid des RP’s beharrte, fuhren die Polizisten wieder weg.

Die Siedelsbrunner harren noch immer im Wald aus, weil sie nicht wissen, ob die Rodungstrupps gleich wieder kommen, wenn sie weg gehen…

29.4.2017: Wanderung zum geplanten Weinheimer Windkraftstandort Geiersberg mit Naturschutzinitiative und BI Gegenwind Weinheim

Die Natuschutzinitiative e.V. veranstaltet am 29. April zusammen mit Gegenwind Weinheim e.V. eine Waldexkursion rund um Goldkopf und Geiersberg. Unter dem Motto „Frühlingserwachen an der blühenden Bergstraße“ wird die Schönheit des vorderen Odenwaldes und der Bergstraße zu dieser Jahreszeit „erwandert“. Verschiedene Referenten gehen während der Exkursion auf Flora, Fauna und Landschaft dieses Naturraumes ein. Außerdem wird erläutert, wie dieser Naturraum durch die aktuellen Windkraftplanungen bedroht wird.

 

 

 

 

 

 

Die Exkursion startet um 11 Uhr am Parkplatz „Am Waldschwimmbad“ Gorxheimer Talstraße 40, führt um Goldkopf und Geiersberg zu Kaffee und Kuchen in den Exotenwald und wird um 15 Uhr wieder am Parkplatz am Waldschwimmbad enden.

Jung und alt, Familien, Wandergruppen und alle anderen sind herzlich zu dieser Exkursion eingeladen.

Zur besseren Planung bittet die Natuschutzinitiative um Anmeldung unter anmeldung@naturschutz-initiative.de.

Wir freuen uns auf die Exkursion mit Ihnen,

Gegenwind Weinheim e.V.

Eberbach: 120 Protestwanderer demonstrierten gegen Windkraft auf dem Hebert und im Odenwald

Über die gestrige Protestwanderung in Eberbach berichteten Radio Regenbogen und die RNZ

Hier der Bericht der Eberbacher Bürgerinitaitive:

120 Windkraftgegner protestierten gegen die Industrialisierung des Odenwalds

Rotmilan zieht über den Demonstranten seine Kreise

Weiterlesen